Kratzfester Autolack mit Nanotechnologie

Gewisse Autohersteller bieten spezielle Autolacke an. Der sogenannte Nano-Lack soll deutlich besser vor Kratzern schützen, die etwa in der Autowaschanlage entstehen können.

Autos mit Nano-Lack sollen lange wie neu aussehen

Autos mit Nano-Lack sollen lange wie neu aussehen. Bild: GuoZhongHua/Shutterstock.com

Solcher Nano-Lack enthält spezielle, mikroskopisch kleine Keramikpartikel. Beim Aushärten des Lacks bilden diese Partikel eine sehr dichte Netzstruktur, die extrem widerstandsfähig ist. Durch diese Struktur wird der Lack quasi zur hauchdünnen Panzerscheibe. Dabei bleibt der Farbton erhalten, denn die Nanopartikel sind deutlich kleiner als die Wellenlänge des Lichts - und damit selbst nicht sichtbar.

Dank des Nano-Lacks bleibt auch der „Autosalon-Glanz“ erhalten

Versuche in der Waschanlage haben gezeigt, dass die neuen Lacke eine um 3x höhere Kratzfestigkeit und einen um 40 % höheren Glanz als normale Autolacke haben. Bei einem herkömmlichen Lack ist nach 100 Waschgängen in der Autowaschanlage nicht mehr viel Glanz übrig. Autos mit dem Nano-Lack sollen aber noch fast wie im Autosalon funkeln.

In Zukunft verschwinden Kratzer von selber

Und wenn ein Kratzer doch so heftig ist, dass das Nano-Netz reisst? Materialwissenschaftler sind inzwischen mit der Entwicklung eines Lacks beschäftigt, der sich nach Schäden selber repariert. Das könnte z.B. mit eingelegten Nanokapseln funktionieren, die mit speziellen Substanzen gefüllt sind. Wenn der Autolack beschädigt wird, würden auch die Kapseln unter dem Lack aufgekratzt und gäben die Substanzen ab. Der Kratzer würde so einfach versiegelt. Mit der Umsetzung in die Realität ist es allerdings noch nicht ganz so weit – es kann noch einige Jahre dauern, bis das erste Auto mit einem solchen Lack auf der Strasse fährt.

Nie wieder Eimer und Schwamm

Deutlich weiter ist man bei der Entwicklung von sich selbst reinigenden Lacken oder besser gesagt Lacken, die erst gar nicht schmutzig werden. Erste Tests mit Prototypen haben nach Angaben der Hersteller gezeigt, dass Matsch, Regen und Staub vom Lack abperlen. Aufgrund seiner besonderen Nanostruktur ist der Lack extrem wasser- und fettabweisend, so dass Verschmutzungen nicht am Auto haften bleiben. Die Tests laufen weiter, um den Lack unter verschiedenen Bedingungen zu testen und zu optimieren.

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(0 Bewertungen)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.