Bunter Farbenzauber mit Rotkohlsaft

Willst du ganz einfach, aber spannend und farbig experimentieren?

Pink, gelb, grün, blau, violett … Mit Rotkohl, Zitronensaft, Duschgel, Waschpulver und anderen Küchenzutaten zauberst du eine wundervolle Farbpalette. Und du verblüffst damit deine Freunde, Geschwister und Eltern!

Ein Saft - viele Farben! (Bild: Kinderlabor)

Bevor es losgeht, schau dir bitte die Sicherheitsregeln genau an!

Sicherheitsregeln

  • Insbesondere von Waschpulver, Kernseife und Duschgel nichts in den Mund nehmen. Falls es doch mal passiert, dann spüle gleich deinen Mund mit Wasser aus!
  • Rotkohl färbt ab. Die Hände werden rot, wenn du den Rotkohl zerkleinerst. Du kannst auch Gummihandschuhe anziehen.
  • Eine Schürze schützt deine Kleidung vor roten Flecken.
  • Pass auf, wenn du mit sehr heissem Wasser arbeitest. Und falls du dich doch einmal verbrüht hast: gleich den Wasserhahn anstellen und die verbrühte Stelle etwa während 5 Minuten unter fliessendem, sehr kaltem Wasser kühlen.

Wenn du jünger als 9 Jahre bist, solltest du dir von deinen Eltern oder anderen Erwachsenen bei den Experimenten helfen lassen.

Infobox

Das brauchst du: Materialliste

  • Einen halben Rotkohl
  • Zitronensaft
  • Essig
  • Duschgel (möglichst farblos)
  • Waschpulver
  • Kernseife
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Kleine Becher aus Glas oder Kunststoff (z.B. Einweg-Weinbecher)
  • Zwei Töpfe oder Schüsseln
  • Sieb
  • Pipette (du kannst stattdessen auch einen kurzen Strohhalm benutzen)

So bekommst Du den Rotkohlsaft:

  1. Schneide einen halben Rotkohl in viele kleine Stücke. Die Stückchen gibst du in ein Gefäss. Dann giesst du etwa ½ bis 1 Liter sehr heisses Wasser dazu (Vorsicht, dass du dich nicht verbrühst!) und lässt das Ganze etwa 10 Minuten stehen. Rühr ab und zu mit einem Löffel um.
  2. Nun giesst du die blau-violette Flüssigkeit über ein Küchen-Sieb in ein Gefäss. Warte danach einen Moment, bis der Saft richtig abgekühlt ist.
  3. Inzwischen stellst du sechs bis acht kleine Glasgefässe oder kleine Einweg-Weinbecher auf. (Tipp: Am besten nummerierst du die Gläser mit einem wasserfesten Stift durch.)
  4. Wenn die Flüssigkeit einigermassen abgekühlt ist, kannst du richtig loslegen! Nimm den Rotkohlsaft und verteile ihn auf deine Becher. Die Becher sollten halbvoll sein. Den restlichen Saft kannst du im Kühlschrank lagern und später zum Farbzaubern benutzen.

Jetzt kann der Farbenspass beginnen!

  1. Du nimmst den Zitronensaft und tropfst ihn in einen deiner Saft-Becher. Dazu kannst du eine Pipette oder einen abgeschnittenen Strohhalm benutzen.
  2. Schau dir das Wasser nun genau an. Wo hat sich die Farbe geändert? (Ein Tipp: Schreibe deine Beobachtungen am besten auf.)
  3. Mache das gleiche mit den anderen Zutaten. Wo wechselt die Farbe?
  4. Probiere auch andere Flüssigkeiten aus der Küche aus! Milch, Apfelsaft, Shampoo, Mineralwasser ...

Schreibe deine Beobachtungen am besten auf. Dann hast du nachher einen guten Überblick über deine Experimente. (Du kannst dir auch das Forscherblatt herunterladen.) Lass dir Zeit! Probiere mal aus, den Zitronensaft ganz vorsichtig und langsam hinzuzugeben. Schau dir das tolle Farbspiel an.

Zu diesem Experiment gibt es auch ein Rätsel sowie weitere Experimentier-Ideen in der Anleitung als PDF zum Herunterladen.
Eltern und Lehrpersonen finden bei den Downloads zusätzliche Informationen.

Quelle: Alle Fotos und Texte zu diesem Experiment sind Eigentum des Kinderlabors und wurden von Petra Adamaszek (Texte) und Bernd Gärtner (Fotos) angefertigt.

   

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(1 Bewertung)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.