Wo haben sich die Farben versteckt?

Mit Filzstiften und etwas Filterpapier kannst du deine Freunde, Geschwister und Eltern mit tollen Experimenten überraschen. Kröne deine Geburtstagsparty mit dem Experimentier-Rätsel "Fang den Dieb" oder lass die Farbe eines schwarzen Filzstiftes farbig werden.

Mit Filzstiftfarbe bunte "Forscherblumen" kreieren

Das Experiment mit den schwarzen Filzstiften

Möchtest du mal deine Freunde, Geschwister und Eltern mit einem tollen Experiment überraschen? Dann greif dir gleich einen schwarzen Filzstift und etwas Filterpapier und schon geht es los.

Sicherheitsregeln

  • Spannend, aber absolut ungefährlich – bei diesem Experiment besteht kein Risiko.

Dieses Experiment kannst du schon mit 6 Jahren durchführen.

Infobox

Das brauchst du:

Materialliste

  • verschiedene schwarze Filzstifte (wasserlöslich)
  • Wasserglas
  • saugfähiges weisses Filterpapier (Kaffefilter oder Löschpapier)
  • Schere
  • Holz-Spiess

Und so wird's gemacht:

  1. Schneide aus dem Filterpapier einen länglichen Streifen, der in das Wasserglas passt. Dann male mit jedem schwarzen Filzstift jeweils einen Punkt auf das Papier. Die Punkte sollten möglichst in einer Linie sein und etwa 1 cm vom unteren Papierrand entfernt sein.
  2. Danach klemme das Papier an einem Holzspiess fest. Das Ganze hängst du in ein Glas, das zu 1/3 mit Wasser gefüllt ist. Wichtig: Nur der unterste Teil des Papiers soll eintauchen, aber die schwarzen Punkte bleiben (vorerst) trocken.
  3. Und das kannst du beobachten: Das Wasser steigt am Papier hoch und zieht auch über die Farbpunkte. Die schwarzen Tupfer trennen sich dabei in verschiedene, bunte Farben auf. Je nach Fabrikat des Filzstifts erhältst du ein unterschiedliches Farbmuster.

Wieso kann aus schwarzer Farbe ein buntes Muster gezaubert werden? Die Antwort auf diese Frage sowie viele weitere Experimente findest du in dieser Anleitung zum Herunterladen.

Zum Beispiel wird erklärt wie man Forscherblumen kreiert kannst und es gibt ein Bankräuber-Rätsel das du an Geburtstagspartys verwenden kannst. Dieses Forscherblatt hilft dir den Bankräuber zu schnappen.

Es gibt auch ein Rätsel zu diesem Thema, die Lösung findest du bei den Downloads.

Eltern und Lehrpersonen finden bei den Downloads zusätzliche Informationen.

Quelle: Alle Fotos und Texte zu diesem Experiment sind Eigentum des Kinderlabors und wurden von Petra Adamaszek (Texte) und Bernd Gärtner (Fotos) angefertigt.

   

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(2 Bewertungen)

Was sagst Du dazu?

Avatar

redcat schrieb:

Ich habe beim berufstag bei Hitachi zosen inova schon mal das selbe experiment gemacht