Zelle

Eine Zelle im biologischen Sinn ist die kleinste lebende Einheit eines Organismus oder Organs. Alle Lebewesen sind aus Zellen aufgebaut. Lebewesen, die aus nur einer Zelle bestehen, heissen Einzeller. Das können Bakterien, Pilze oder Algen sein. Mehrzeller bestehen aus mehreren Zellen. Es gibt Schätzungen, dass ein Mensch aus 30 Billionen (30*1012)Zellen besteht.

Nicht alle Zellen sind gleich. Zellen, die einen Zellkern enthalten, werden eukaryotische Zellen genannt und die Lebewesen, die aus solchen Zellen aufgebaut sind, heissen Eukaryoten (auch Eukaryonten). Zellen ohne Zellkern sind prokaryotische Zellen und die Organismen, die aus solchen Zellen bestehen, heissen Prokaryoten (auch Prokaryonten). Prokaryoten bestehen immer aus einer Zelle, sind also Einzeller, während Eukaryoten Ein- oder Mehrzeller sein können.

Die Zelle kann man sich wie einen mit Wasser gefüllten Ballon vorstellen. Innerhalb des Ballons gibt es bei eukaryotischen Zellen einen zweiten kleineren Ballon, den Zellkern. Hier befindet sich die DNA. Prokaryoten haben keinen Zellkern und die DNA liegt frei in der Zelle.

Verschiedene Gewebe in einem Lebewesen sind aus verschiedenen Zellen aufgebaut. Deine Haut zum Beispiel besteht aus einer anderen Art von Zelle als dein Herz.

Pflanzliche und tierische Zellen sind beide eukaryotische Zellen, unterscheiden sich jedoch in ihrem Aufbau. Pflanzenzellen haben z.B. eine Zellwand. Die Zellwand schützt die Zelle vor dem Platzen, falls zu viel Wasser eindringen sollte. Ausserdem stützt sie die Zelle. Zudem besitzen Pflanzenzellen Chloroplasten. Hier findet die Photosynthese statt, d.h. die Umwandlung von Kohlendioxid aus der Luft zu Zucker und Sauerstoff mithilfe des Sonnenlichts. Der Zucker beliefert die Pflanzen mit Energie. Tierische Zellen besitzen keine Zellwand. Sie enthalten auch keine Chloroplasten.

Sowohl pflanzliche als auch tierische Zellen besitzen aber Mitochondrien. Hier findet die Zellatmung statt, d.h. Zucker wird gespalten und die freigesetzte Energie für die verschiedenen Zellfunktionen benutzt.

Der Kern, die Chloroplasten und die Mitochondrien gehören zu den Zellorganellen. Wie Organe in einem Organismus erfüllen Zellorganellen verschiedenen Funktionen in der Zelle. Dank Zellorganellen kann die Zelle verschiedene Vorgänge räumlich trennen, die sich sonst gegenseitig stören könnten. Weitere Zellorganellen sind das endoplasmatische Retikulum, der Golgi-Apparat, die Lysosomen, oder die Vakuole.