Gut besuchte Berufsmesse

Vom 18. bis 20. Oktober 2012 fand im Messezentrum die vierte Basler Berufs- und Weiterbildungs-messe statt. Am aprentas-Stand gab es Informationen über 14 naturwissenschaftliche, technische und kaufmännische Lehrberufe sowie spannende chemische und physikalische Versuche. Auch dieses Jahr war SimplyScience wieder Messe-Gast von aprentas und machte mit praktischen Giveaways wie Periodensytemen und Linealen sowie mit Infomaterial auf sich aufmerksam.

Am Stand von aprentas konnte man selber ausprobieren, wie ein cartesischer Taucher funktioniert (Bild: aprentas)

Tauchen, Pendeln, Schütteln

Als cartesische Taucher waren bunte Glasfigürchen zu sehen, die in einer mit Wasser gefüllten Flasche mit elastischem Gummiverschluss schwammen. Jede Figur enthielt eine Luftblase, die dazu führte, dass sie ganz oben in der Flasche trieb. Gab man aber Druck auf den Gummiverschluss, konnte man die Glasfiguren dadurch zum Tauchen und Tanzen bringen.

Das Foucaultsche Pendel ist ein Versuch, den ein französischer Physiker vor rund 150 Jahren entwickelt hat. Es zeigt sehr anschaulich auf, wie sich die Erde um die eigene Achse dreht. Das Modell am Stand von aprentas hatten Lernende der technischen Berufe Konstrukteur/-in, Polymechaniker/-in und Anlagen- und Apparatebauer/-in in einer gemeinsamen Projektarbeit selbst gebaut.

Die „chemische Ampel“ schliesslich stellte eine Flasche mit drei verschieden eingefärbten Flüssigkeiten dar. Beim Schütteln mischten sich diese, aber dann konnte man beobachten, wie sich das Farbengemisch bald wieder klar in die „Ampelfarben“ Rot, Gelb und Grün auftrennte.

Basler Berufs- und Weiterbildungsmesse 2012

Vom 18. bis 20. 10. 2012 fand im Messezentrum die vierte Basler Berufs- und Weiterbildungsmesse statt. Am aprentas-Stand gab es Informationen über Lehrberufe sowie spannende chemische und physikalische Versuche.
Hier geht's zur Bildergalerie...

   

(Berufs-)Wahl muss keine Qual sein!

Die Taucher zum Tanzen bringen, das Pendel anschubsen, die „Ampel“ schütteln: Oft war das ein spielerischer Einstieg in ein Gespräch über naturwissenschaftliche Phänomene und ihre Erklärungen. Und nicht zuletzt auch über berufliche Zukunftspläne. Schliesslich waren die Jugendlichen, aber auch viele Eltern und Lehrer, eigentlich an die Messe gekommen, um sich über verschiedene Berufe zu informieren, einen Überblick über das Lehrstellenangebot zu gewinnen und wertvolle Tipps für die Berufswahl und Lehrstellensuche zu erfahren. Dem Standpersonal von aprentas fiel an dieser Messe besonders auf, dass sich nicht nur viele Schüler, sondern auch Schülerinnen vermehrt für technische Berufe wie zum Beispiel Konstrukteur/-in EFZ interessierten. Stark nachgefragt waren auch die Ausbildungen im Labor und in der chemisch-pharmazeutischen Produktion sowie auch im kaufmännischen Bereich.

Weiterführende Links:

www.baslerberufsmesse.ch

www.aprentas.com

Quelle: Ausbildungsverband aprentas

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(0 Bewertungen)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.