Die Schweiz hat eine erste Meisterin im Chemielabor

Caitlin Blum, Jean-Luc Fuchs und Sébastien Perroud haben an der Schweizer Meisterschaft im Beruf Laborant/-in EFZ, Fachrichtung Chemie, die ersten drei Plätze belegt. Es war die erste Schweizer Meisterschaft überhaupt, die in diesem Beruf durchgeführt wurde. Sie fand statt im Rahmen der ersten gesamtschweizerischen Berufsmeisterschaften, der SwissSkills Bern 2014.

Siegerehrung SwissSkills 2014
Caitlin Blum (Gold, Mitte) mit Jean-Luc Fuchs (Silber, links) und Sébastien Perroud (Bronze, rechts) bei der
Siegerehrung der Laborantinnen und Laboranten Fachrichtung Chemie an der SwissSkills 2014 in Bern. Bild: SwissSkills
Caitlin Blum

Caitlin Blum im Chemielabor bei der Schweizer Meisterschaft der Chemielaborantinnen und -laboranten 2014. Bild: aprentas

An den SwissSkills 2014 in Bern wurde erstmals eine Schweizer Meisterschaft im Beruf Laborant/-in EFZ, Fachrichtung Chemie, durchgeführt.

Die beste Kandidatin im Chemielabor war eine Lernende der Université de Fribourg: Caitlin Blum. Den zweiten Rang hat Jean-Luc Fuchs erreicht, in Ausbildung bei der EFPL in Lausanne. Rang drei belegt ein weiterer Fribourger: Sébastien Perroud, in der Lehre an der Ecole d'ingénieurs et d'architectes de Fribourg.

Caitlin Blum und Jean-Luc Fuchs haben sich mit ihrem ersten und zweiten Platz ausserdem für die Teilnahme am Grand Prix Chimique qualifiziert, einem europäischen Chemiewettbewerb. Er findet 2015 in Basel statt, und Caitlin und Jean-Luc werden dort für die Schweiz antreten.

Stand von aprentas an der SwissSkills 2014

Am gut besuchten Info-Stand von aprentas an der SwissSkills 2014 durften auch die Besucherinnen und Besucher experimentieren. Bild: aprentas

„Eine tolle Leistung, zu der wir ganz herzlich gratulieren!“ Martin Oppliger vom Ausbildungsverbund aprentas betont auch: „Alle acht Lernenden, die es in die Endrunde geschafft haben, sind Gewinnerinnen und Gewinner. Der Wettbewerb und die Auswertung waren sehr spannend, zum Teil lagen die Wertungen äusserst nahe beieinander.“

aprentas hat jedoch nicht nur den Wettbewerb im Chemielabor organisiert, sondern war an der SwissSkills 2014 auch mit einem Info-Stand vertreten. Wer Lust hatte, durfte dort selbst experimentieren: Zum Beispiel Brausepulver selbst herstellen, mikroskopieren oder sich beim exakten Titrieren mit anderen messen.

Titrieren? Das ist genau eine der Methoden, die man im Chemielabor beherrschen muss, um z. B. den pH-Wert von Flüssigkeiten zu bestimmen. Wenn du Spass hast am Abwägen und Mischen, am vorsichtigen Manipulieren mit Tropf-Pipetten und Büretten und am genauen Beobachten von Indikatorfarben, wäre vielleicht eine Ausbildung als Chemielaborantin oder -laborant etwas für dich!

Schweizer Meisterschaft im Chemielabor 2014

Die angehenden Laborantinnen und Laboranten, die an der Schweizer Meisterschaft im Chemielabor 2014 teilnahmen. Bild: aprentas

Die weiteren Kandidierenden der Schweizer Meisterschaft 2014 im Chemielabor waren (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Cédric Berger, van Baerle AG, Münchenstein
  • Claudia Bührer, Merck & Cie, Schaffhausen
  • Timo Engel, Universität Bern, Bern
  • Marie Meyer, Novartis Pharma AG, Basel
  • Carine Premand, Syngenta Crop Protection, Monthey.

Quelle: aprentas

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(0 Bewertungen)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.