Salinität

Die Salinität ist der Salzgehalt eines Gewässers.

Samenzelle

Spermium, Samenzelle: männliche Geschlechtszelle

Saprobionten

Organismen, die in toter, sich zersetzender, organischer Substanz leben. Sie können sich aber auch von lebenden Bodenlebewesen ernähren. (Bsp. Spinnen)

Saprophagen

Organismen, die tote organische Substanz fressen, sie aber nicht vollständig zersetzen, sondern einen Teil davon ebenfalls wieder als Kot ausscheiden. (Bsp. Regenwurm)

Saturn

Saturn ist nach Jupiter der zweitgrösste Planet in unserem Sonnensystem. Dank seinen schönen, ausladenden Ringen ist dieser Planet kaum jemandem unbekannt!

Weiterlesen …
Schallwellen

Schwingungen der Luft, die wir als Ton wahrnehmen.

Weiterlesen …
Schutzwald

In alpinen Regionen bietet der Wald einen natürlichen Schutz gegen Lawinen, Hangrutschungen, Murgänge und Steinschläge. Oberhalb von Siedlungen wird Wald häufig für diesen Zweck besonders gepflegt.

Schwerkraft

Eine physikalische Kraft, die alle Gegenstände zur Erde anzieht. Daher spricht man auch von Erdanziehungskraft. Die Schwerkraft ist der Grund, warum alle Dinge auf den Boden fallen und nicht an der Decke schweben.

Sekret

Ein Sekret ist ein Stoff, der von einer Zelle oder einer Drüse oder von einem Organ produziert und ausgeschieden wird. Speichel oder Hormone sind z.B. Sekrete.

Sekundärrohstoff

Sekundärrohstoffe sind Rohstoffe, die durch Recycling aus Abfällen gewonnen werden. Sie dienen als Ausgangsstoffe für neue Produkte. Das bekannteste Beispiel für einen Rohstoff, der wiederverwertet wird, ist Altpapier.

Selektion

Auswahl

Sequenzierung

Methode, mit der die Abfolge der vier Bausteine Adenin (A), Thymin (T), Guanin (G) und Cytosin (C) eines DNS-Einzelstrangs bestimmt werden kann.

Weiterlesen …
Social-Jetlag

Abweichung des realen Tagesrhythmus vom biologisch vorgegebenen Eigenrhythmus durch äussere Einflüsse, wie Termine und Zeitpläne

Somatische Gentherapie

Gen-Übertragung in Körperzellen (also nicht die Geschlechtszellen) zur Behandlung von Erb- und anderen Krankheiten.

Sry-Gen

Ein Gen auf dem Y-Chromosom, das für die Bestimmung des Geschlechts entscheidend ist.

Stammbaum(-analyse)

Eine Ahnentafel in Form eines Diagramms, die das Auftreten erblicher Merkmale bei Eltern und Kindern über möglichst viele Generationen zeigt.

Stammzellen

Zellen, die zwei besondere Fähigkeiten haben: Sie können sich durch Teilung und Mehrung selbst erneuern; und sie können zu verschiedenen Zelltypen mit unterschiedlichen Funktionen ausreifen, also z. B. zu Herz-, Muskel- oder Leberzellen.

Standardkerze

Standardkerzen sind astronomische Objekte, von denen man annimmt, dass sie immer dieselbe, bekannte Helligkeit haben. Man vergleicht ihre Helligkeit mit anderen Objekten im Weltall und benützt sie so als Referenzwert für die Distanzenberechnung.

Stärke

Stärke ist ein Energiespeicherstoff für Pflanzen und in vielen Lebensmitteln enthalten, zum Beispiel in Weizenmehl. Es besteht aus chemisch miteinander verknüpften Zuckermolekülen.

Stoffwechsel

Die Gesamtheit der chemischen Reaktionen in einem lebenden Organismus.

Stratigraphie

Die Lehre der Gesteinsschichtung (aus "stratum": lateinisch „Schicht“, und "grápheïn": altgriechisch „schreiben“)

Strom

Ein Strom ist eine gerichtete Bewegung vieler Teilchen – zum Beispiel ein Wasser- oder Luftstrom oder ein elektrischer Strom.

Weiterlesen …
Stuhl

Die medizinische Bezeichnung für menschlichen Kot

Supernova

Eine Supernova (Mehrzahl: Supernovae) ist eine Sternexplosion. Sie markiert das Ende der Lebenszeit eines Sterns, der bei einer solchen Explosion auseinandergerissen wird.

Weiterlesen …
Süsswasserpolyp

Einfaches Wassertier, im Aufbau ähnlich den Quallen, Korallen oder Meeresanemonen

Symbiose

Symbiose (wörtlich „Zusammenleben“) bezeichnet eine enge Gemeinschaft von zwei verschiedenen Pflanzen- oder
Tierarten, von der beide profitieren.

Weiterlesen …
Synapse

Synapsen sind Verbindungen zwischen den Nervenzellen untereinander und mit anderen Zellen. Sie ermöglichen den Austausch von Signalen und Nachrichten.

Synthese

Eine chemische Synthese ist der Aufbau einer Substanz aus einfacheren Stoffen. Beispiele: lebende Zellen synthetisieren DNA aus den vier Nucleotid-Bausteinen; in der Industrie wird Ammoniak aus Stickstoff und Wasserstoff synthetisiert.