Physiker/-in Uni/ETH

Infobox

Zahlen & Fakten

Studiengang

Die Physik erforscht einerseits die Gesetzmässigkeiten unserer Welt, liefert aber auch die Grundlagen für technische Entwicklungen. Das Studium baut auf guten Grundkenntnissen in Mathematik auf und erfordert eine ausgeprägte Fähigkeit zum abstrakten Denken.

Berufsfelder
  • Physikerinnen und Physiker sind nach dem Studium oft in der Forschung in industriellen oder staatlichen Laboratorien tätig.
  • Sie untersuchen beispielsweise Prozessen in der Atmosphäre, erforschen neue Materialien, entwickeln Techniken im Bereich atomarer Dimensionen oder forschen an der Anwendung energiereicher Strahlen in der Medizin.
Bachelorstufe
  • Erstes Jahr: Vermitteln der grundlegenden physikalischen Begriffe, Strukturen und Methoden Breite Ausbildung in mathematischen Fächern
  • Zweites und drittes Jahr: Vorlesungen in experimenteller und theoretischer Physik Praktika und Semesterarbeiten
Masterstufe
  • Kernfächer aus der theoretischen und experimentellen Physik 
  • Wahlfächer aus den Bereichen Astrophysik, Atmosphärenphysik, Biophysik, Festkörperphysik, Kernphysik, Medizinische Physik, Neuroinformatik, Quantenelektronik, Reaktorphysik, Teilchenphysik, Theoretische Physik
  • Seminare und Semesterarbeiten
  • Master-Arbeit (4 Monate)
Zulassung
  • Bachelor: Maturitäts- oder ein gleichwertiger Abschluss.
  • Master: Bachelor of Science ETH in Physik, Bachelor-Diplome in Physik weiterer Schweizer Universitäten. Die Zulassung mit anderen Bachelor-Abschlüssen erfolgt fallweise.
Informationen
Ähnliche Studiengänge
Weitere Auskünfte
Physiker

Bild: Kuznetsov Dmitri/Shutterstock.com

Möchtest du verstehen, wieso ein Flugzeug fliegt, Maschinen funktionieren, das Weltall aufgebaut ist und so Nanotechnologie überall eingesetzt wird? Dann könnte das Physik-Studium eine gute Wahl für dich sein.

Physiker und Physikerinnen sind die Experten, wenn es darum geht, naturwissenschaftliche Phänomene zu erklären. Denn physikalische Gesetze wirken überall, sei es im Weltall oder zwischen Molekülen. Deshalb finden Physiker in vielen verschiedenen Branchen Arbeit. Meist sind sie dort in Forschung tätig und sind an der Entwicklung neuer Produkte beteiligt.

Wenn du Physik studieren möchtest, solltest du Mathematik lieben und auch gerne abstrakt denken. Denn Physik bedeutet vor allem, ein Problem mathematisch zu lösen. Wenn dir das aber liegt, so hast du mit einem Physik-Studium ein gutes Sprungbrett ins Berufsleben.

Mehr Infos findest du bei der Berufsberatung

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(0 Bewertungen)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.