Roche – Firmenportrait

Roche ist eines der führenden Pharma-Unternehmen der Welt. An verschiedenen Standorten erforschen die Roche-Mitarbeitenden Krankheiten wie Krebs, Diabetes oder Grippe und nutzen neueste Technologien, um hochwirksame Medikamente zu entwickeln. Weltweit unterstützen über 80‘000 Mitarbeitende den Kampf gegen verschiedene Krankheiten. Am Hauptsitz von Roche in Basel werden ausserdem rund 300 Lernende zu Fachleuten in 14 verschiedenen Berufen ausgebildet.

Neben der praktischen erhalten Lernende auch eine theoretische Ausbildung. (Bild: Roche)

Die Pharmaindustrie ist auch in Zeiten von Wirtschaftskrisen eine stabile Branche. Denn von den hochwirksamen Medikamenten profitieren viele von uns im Laufe ihres Lebens. Fachkräfte mit der entsprechenden Ausbildung werden also auch in Zukunft gefragt sein.

Roche legt Wert auf eine optimale Vorbereitung der Lernenden für ihren beruflichen Werdegang. Theorie und Praxis werden durch das Lernen am Arbeitsplatz und die Wissensvermittlung an der Berufsfachschule und der Werkschule ideal verknüpft. Die Grundausbildung schliessen die Lernenden mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) ab.

Auch in ihrer Freizeit werden die Roche-Auszubildenden gut betreut. In den Wohnheimen für Lernende leben bis zu 70 Jugendliche zusammen. In der Freizeit stehen ein Fitnessraum, ein Proberaum für Bands, drei Fernsehräume und ein grosser Aufenthaltsraum mit Billardtisch und Töggelikasten zur Verfügung. Die Jugendlichen finden schnell neue Freunde und können die gemeinsame Freizeit und den Feierabend zusammen verbringen.

Im Roche Career Blog findest du Interviews mit Roche-Mitarbeitenden. Sie erzählen über ihre Ausbildung, ihre Karriere, ihren Berufsalltag und darüber, was sie mit ihrer Freizeit anstellen.

Lehrstellen bei Roche:

 

 

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(1 Bewertung)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.