Nicole Coati (33), Tierärztin bei einem international tätigen Pharmakonzern

Als Tierärztin übernehme ich in einem führenden Pharmakonzern vielfältige und spannende Aufgaben im Bereich der Tiergesundheit. Dabei kommt auch die eigene Kreativität nicht zu kurz. Was mich besonders fasziniert, ist die extreme Bandbreite meiner Tätigkeiten.

Dr. med. vet. Nicole Coati

Dr. med. vet. Nicole Coati (33), weiss Bescheid über die Wirkung von Medikamenten bei Tieren, kennt sich im Marketing aus und garantiert hohe Sicherheits- und Qualitäts-Standards. Bild: Novartis

Von der Zulassung bis zur Markteinführung

Sobald ein neues Medikament aus der Forschung zur Verfügung steht, bin ich für die Zulassung dieses Medikaments für den Schweizer Markt verantwortlich. Noch während die Schweizer Behörden die eingereichten Unterlagen begutachten, beginnen bereits die Vorbereitungen zur Markteinführung. Vor allem in dieser Phase arbeite ich sehr eng mit dem Marketing und dem Verkauf zusammen.

Schulung zur Wirkung des Medikaments

Bevor die Aussendienstmitarbeitenden das Medikament bei den Tierärzten vorstellen, erhalten sie von mir ein ausführliches Training zu den Eigenschaften und der Wirkung des Produkts. Neben diesen Schulungen wirke ich auch bei der Erstellung von Verkaufsunterlagen und Promotionsmaterial aktiv mit. Dort kann ich selbstständig tätig sein, Dokumente und Grafiken erstellen. Die Zusammenarbeit mit dem Marketing macht mir besonders viel Spass, weil ich dort auch meine kreative Seite verwirklichen kann.

Beratung der Anwender

Wenn das neue Medikament erfolgreich im Markt eingeführt ist, übernehme ich die Beratung für alle Aspekte der Anwendung. Auch hier ist das Training ein wichtiger Teil meiner Arbeit; ich besuche Tierärzte und biete Schulungen in der Praxis oder an Seminaren an. Nicht nur die Tierärzte selbst, sondern alle Angestellten einer Praxis können von diesen Schulungen profitieren. So ist es möglich, die Qualität und Sicherheit der Beratung in den Praxen zu steigern und den Tierbesitzern einen perfekten Service zu bieten.

Direkt in Kontakt mit Haltern von Haustieren

Nicht nur Tierärzte sondern manchmal auch Halter von Haustieren rufen direkt bei mir an, wenn sie Fragen zu einem unserer Medikamente haben. Auch die Kooperation mit Experten, wie z.B. Professoren der Hochschulen, ist für uns eine wertvolle Tätigkeit. So arbeiten wir als Team in vielen Projekten mit den Hochschulen in Bern und Zürich zusammen.

Vielseitige Arbeitsmöglichkeiten als Tierärztin

Infobox

Auf Deutsch heisst das:

Regulatory Affairs = Zulassung der Medikamente durch die Behörde Swissmedic für den schweizer Markt
Technical Service = Beratung der Tierärzte in veterinärmedizinischen Fragen rund um alle Produkte unserer Firma 
Pharmacovigilance = Marktüberwachung (Meldung und Bearbeitung unerwünschter Arzneimittelwirkungen)
Quality = Qualitätsmanagement

Da ich in meinem Job keine eigene Tierarztpraxis mehr führe, komme ich seltener als früher in direkten Kontakt mit Tieren. Dafür habe ich heute die Möglichkeit, sehr viele Tierärzte bei ihrer Arbeit zu unterstützen, und somit einer grösseren Anzahl Tiere zumindest indirekt zu helfen. Ich bin begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten, die sich mir bei der Arbeit bieten - während des Studiums hätte ich nie gedacht, welche vielseitigen Arbeitsmöglichkeiten eine Ausbildung als Tierärztin bieten kann. Meine Berufsbeschreibung lautet: Zuständig für Regulatory Affairs, Professional/Technical Service, Pharmacovigilance und Quality im Bereich Tiergesundheit.

Quelle: Novartis

Berufe

Berufe

weiter
/tl_files/site/images/fallbacks/fallback_teaser_310_150.jpg
Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(0 Bewertungen)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.