Biotechnologe/-in ETH

Bild: Leah-Anne Thompson/Shutterstock.com

Infobox

Zahlen & Fakten

Studiengang

Die Biotechnologie beschäftigt sich mit der Nutzung von biologischen Systemen und lebenden Organismen. Mit dem Wissen über molekulare, chemische und biologische Vorgänge können Produkte entwickelt und Prozesse verbessert werden, beispielsweise für Anwendungen in der Medizin, bei der Lebensmittelherstellung, aber auch im Umweltschutz.

Berufsfelder

Biotechnologinnen und Biotechnologen arbeiten in der Forschung, in der Entwicklung und Produktion der chemischen und pharmazeutischen Industrie oder in der Lebensmittelbranche

Bachelorstufe
  • Erstes und zweites Jahr: Grundlagen in analytischer, anorganischer, organischer und physikalischer Chemie Grundausbildung in Mathematik, Physik, Informatik und Biologie. Laborpraktika
  • Drittes Jahr: Vorlesungen zur Planung, Entwicklung und Optimierung industrieller biotechnologischer Verfahren Laborpraktikum und eine Projektarbeit
Masterstufe
  • Vorlesungen in Biotechnologie, Bioengineering und Biopharmazeutikaproduktion
  • Projektarbeiten
  • Master-Arbeit (32 Wochen)
Zulassung
  • Bachelor: Maturitäts- oder ein gleichwertiger Abschluss
  • Master: Bachelor of Science ETH in Biotechnologie oder in Biologie. Bachelor in Biologie der Universität Zürich. Die Zulassung mit anderen Bachelor-Abschlüssen erfolgt fallweise
Informationen
Ähnliche Studiengänge

Universität Basel (zusammen mit den Universitäten Strasbourg, Köln und Freiburg/D)

Weitere Auskünfte

Die Biotechnologie beschäftigt sich mit Bakterien und andere kleine Organismen, die Grosses leisten. Sie helfen mit beim Brauen von Bier, produzieren aber auch Vitamine, Medikamente, Bestandteile von Waschmitteln oder biologisch abbaubare Kunststoffe. Der Biotechnologe setzt diese Organismen in der industriellen Produktion ein.

Wenn du dich nicht entscheiden kannst zwischen einem Studium der Biologie, der Chemie oder einer Ingenieur-Ausbildung, solltest du dir die Biotechnologie einmal genauer anschauen. Denn hier verbinden sich naturwissenschaftliches und technisches Wissen.

Als Biotechnologe/-in solltest du einerseits gerne im Labor arbeiten und andererseits Freude an der Technik haben. Denn ein Biotechnologe plant, entwickelt und verbessert Produktionsverfahren, beispielsweise um Medikamente oder Kunststoffe herzustellen.

Mehr Infos findest du bei der Berufsberatung

 

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(3 Bewertungen)

Was sagst Du dazu?

Avatar

nico10_10 schrieb:

Sehr spannender Beruf suche im Moment mehrere infos dazu. :D

Avatar

Joline schrieb: