Chromosom 2: Unsere nächsten Verwandten

Schimpansen und Menschen sind sich so ähnlich. Und sind doch so verschieden! Bild: CanStockPhoto

Der Mensch ist genetisch sehr eng mit dem Schimpansen verwandt. Trotzdem haben sie nicht die gleiche Anzahl Chromosomen. Der Mensch hat 46 Chromosomen und der Schimpanse 48.

Heute weiss man, dass im Laufe der Evolution zwei kleine Chromosomenpaare der Menschenaffen miteinander verschmolzen sind und dass daraus das Chromosomenpaar Nummer 2 des Menschen entstanden sein muss.

Unterschiede zwischen dem Erbgut des Menschen und des Schimpansen gibt es nur bei 1.4% aller Bausteine (Basenpaare) der DNS. Auf das ganze Erbgut bezogen ist das rein rechnerisch aber eine ganze Menge: bei den 3,3 Milliarden Bausteinen des menschlichen Erbguts ergeben sich Unterschiede an über 46 Millionen Stellen! Dazu kommt, dass kleinste Veränderungen grosse Auswirkungen haben können. Ein einziger veränderter Baustein unter Tausenden kann bereits bewirken, dass völlig neue Eiweisse entstehen! Die Unterschiede zwischen Mensch und Schimpanse sind trotz der vielen Gemeinsamkeiten im Erbgut beträchtlich.

 

Video zum Text

Dieser Inhalt stammt von der ehemaligen Website gene-abc.ch, die im Jahr 2016 in die Website SimplyScience.ch integriert wurde. Das Gene ABC war eine Initiative des Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (SNF) und wird seit 2016 von der SimplyScience Stiftung weitergeführt.