Die Kochsalz-Elektrolyse: Salz + Wasser + Strom ergibt ...?

Was passiert, wenn du mit Hilfe einer 4,5-Volt-Batterie Strom in eine Kochsalz-Lösung leitest? So viel sei verraten: Du wirst am Ende des Experiments einen leichten Geruch nach Chlor wahrnehmen. Tatsächlich wird auf dieselbe Weise auch in der Industrie Chlorgas gewonnen. zum Experiment

Chemische Modelle von Kochsalz und Wasser

Bild: CanStockPhoto

Chlor kommt in der Natur nicht in reiner Form vor, fällt aber in grossen Mengen bei industriellen Prozessen an. Man gewinnt es zum Beispiel aus einer wässrigen Lösung von Kochsalz, und zwar durch Elektrolyse. Bei diesem Prozess setzt man Strom ein, um eine sogenannte Redoxreaktion auszulösen. Dabei tauschen die Teilchen in der Lösung Elektronen aus und setzen sich zu neuen Molekülen zusammen.

zum Experiment

Schema der Kochsalz-Elektrolyse

Eine Lösung von Kochsalz in Wasser, eine Batterie, zwei Elektroden: Mit dieser Anordnung kann eine sogenannte Elektrolyse durchgeführt werden, bei der kleine Mengen von Chlor- und Wasserstoffgas frei werden. Bild: Redaktion SimplyScience.ch

Bei der Elektrolyse von Kochsalz in Wasser, die du in ganz kleinem Massstab auch zuhause durchführen kannst, sind folgende Stoffe beteiligt:

  • Wasser: H2O
  • Kochsalz (Natriumchlorid): NaCl
  • Wasserstoff: H2
  • Chlor: Cl2
  • Natriumhydroxid: NaOH (in Wasser gelöst bildet es Natronlauge)

Kochsalz löst sich im Wasser auf, und die Chlor- und Natriumteilchen schwimmen dann als negativ geladene Chlor-Ionen (Cl-) und positiv geladene Natrium-Ionen (Na+) herum. Wenn man nun zwei Elektroden – hier dargestellt durch zwei mit einer Batterie verbundene Bleistifte – in die Lösung taucht, fliesst ein Strom. Die Chlor-Ionen nehmen am Stromkreislauf teil: Sie sammeln sich an der Anode, geben dort ein Elektron (e-) ab und bilden jeweils zu zweit ein Chlor-Molekül (Cl2), das als Gas aufsteigt. Gleichzeitig gelangen an der Kathode Elektronen in die Lösung und werden vom Wasser (H2O) aufgenommen; Wasserstoff (H2) entweicht als Gas und Hydroxid-Ionen (OH-) verbleiben zusammen mit den Natrium-Ionen in der Lösung. Sie bilden eine verdünnte Natronlauge.

Die gesamte Elektrolysereaktion lautet:

2 NaCl + 2 H2O → 2 NaOH + H2 + Cl2

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(0 Bewertungen)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.