Beautiful Chemistry

Faszinierende Farben- und Formenspiele: Aufwendige Kameratechnik und detaillierte Computergrafiken zeigen, welche Schönheit sich in chemischen Reaktionen und Molekülen versteckt. Die Wissenschaftler, die hinter "Beautiful Chemistry" stehen, verbinden Grundlagenchemie mit Kunst, und ihre Videos wurden preisgekrönt. Schau selbst und lass dich überraschen!

Beautiful Chemistry: Die Schönheit chemischer Reaktionen

Beautiful Chemistry: Makroaufnahmen von chemischen Reaktionen, chemische Strukturen und Spannendes aus der Geschichte der Chemie

Als Einstieg siehst du hier ein Musikvideo, hinterlegt mit den schönsten Sequenzen der gefilmten chemischen Reaktionen:

Neugierig geworden? Dann schau dir das vollständige Video mit acht Typen von chemischen Reaktionen an, das 2015 den "Experts' Choice Award" beim Wettbewerb der schönsten Visualisierungen aus Wissenschaft und Technik erhielt (2015 VIZZIES Visualization Challenge).

Was du hier siehst, sind Makroaufnahmen der folgenden Reaktionen:

  1. Verdrängungsreaktion von Metallen
    Zinkpulver wird in eine Lösung von Silbernitrat (AgNO3), Kupfersulfat (CuSO4) bzw. Bleinitrat (Pb(NO3)2) gegeben. Die Zinkteilchen gehen als Ionen in Lösung, während die edleren Metalle Silber, Kupfer bzw. Blei in metallischer Form aus der Lösung ausfallen und dabei faszinierende "Bäumchen" bilden.
  2. Ausfällung / Niederschlag
    In diesen Beispielen werden jeweils zwei verschiedene Salzlösungen miteinander gemischt. Dabei können sich die darin enthaltenen Teilchen zu neuen Verbindungen zusammenlagern, die nicht löslich sind und als "Niederschlag" aus der Lösung ausfallen.
  3. Chemischer Garten
    Ein Stückchen farbiges Metallsalz wird in eine wässrige Lösung von Natriummetasilikat (Na2SiO3) gegeben. An der Grenzfläche von Salzkristall und Lösung bildet sich aus den Metall- und Silikat-Teilchen eine Art Membran, durch die Wasser eindringt – der Kristall wächst und bildet fantastische Strukturen.
  4. Kristallisation
    Kristallbildung von Kupfersulfat (CuSO4), Natriumthiosulfat (Na2S2O3), Kaliumferrioxalat (K3[Fe(C2O4)3]) und Natriumazetat (CH3COONa). Wusstest du, dass du auch zuhause Kristalle selber züchten kannst?
  5. Farbänderungen
    Die Farbstoffe zahlreicher Pflanzen sind pH-Indikatoren. Sie ändern also ihre Farbe, je nachdem, ob sie mit saurer (z. B. HCl) oder basischer (z. B. NaOH) Flüssigkeit in Berührung kommen. Mehr dazu liest du im Artikel Rotkohl als Indikator.
  6. Blasenbildung
    Bei vielen chemischen Reaktionen entstehen Gase. Entsteht das Gas in einer Flüssigkeit, steigen Bläschen auf. Die gezeigte Reaktion von Eierschalen mit Säure kannst du übrigens selbst nachvollziehen. Die letzte Reaktion im Video ist die Elektrolyse einer Natriumhydroxid(NaOH)-Lösung. Dabei entsteht an der Kathode genau doppelt so viel Wasserstoff (H2) wie Sauerstoff (O2) an der Anode.
  7. Tanzende fluoreszierende Tröpfchen
    Tröpfchen der leuchtenden Flüssigkeit aus Knicklichtern wurden mit Natronlauge versetzt.
  8. Rauch
    Der Russ einer Kerzenflamme schwärzt eine Glasscheibe; Räucherstäbchen riechen angenehm; der Rauch von Ammoniumchlorid (NH4Cl) aus der Reaktion von Salzsäure (HCl) und Ammoniak (NH3) riecht dagegen fürchterlich.

Noch mehr Videos und schöne Grafiken von chemischen Strukturen und Laborgeräten findest du auf der Website beautifulchemistry.net (auf Englisch).

Quelle: Videos eingebettet mit freundlicher Genehmigung von Yan Liang, beautifulchemistry.net

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(1 Bewertung)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.