Dossier

Energie im Alltag

Glühbirnen verbrauchen recht viel Energie.

Glühbirnen verbrauchen recht viel Energie. Bild: Sergey Nivens/Shutterstock.com

Energie ist ein kostbares Gut, auch wenn es uns im Alltag nicht bewusst ist. Alles funktioniert tadellos und mühelos, ein Antippen des Schalters erleuchtet ganze Konzertsäle, per Knopfdruck lassen wir uns in den zehnten Stock befördern und manchmal reicht es, wenn wir mit der Hand fuchteln, um eine Tür zu öffnen. All das verbraucht Energie: für Produktion, Funktion und Wiederverwertung. Energie, die aus Quellen stammt, die irgendwann versiegen müssen. Das Dossier „Energie im Alltag“ aus dem Technoscope, dem Technikmagazin der SATW für Jugendliche, informiert über den korrekten Umgang mit Energie. Damit wir nicht irgendwann im Dunkeln sitzen.

Grün – Gelb – Rot: Welche Farbe ist am besten?

...bei der Energieetikette ganz klar grün! Ein einziger Blick genügt beim Kauf eines elektrischen Gerätes, um zu sehen, wie viel Strom der entsprechende Artikel verbraucht.

Auf die Zubereitung kommt es an

Beim Kochen kann man erstaunlich viel Energie sparen - wenn man es richtig macht.

Gemeinsam Energie sparen

Wie viel Energie wir im Alltag verbrauchen, hängt entscheidend von unserem Verhalten ab. Der Zürcher Verein Juwo will nun mit einem Pilotprojekt herausfinden, wie man junge Menschen zum Energiesparen motiviert.

Kein Energiesparen ohne bewusste Konsumenten

Entscheidend für den Energieverbrauch: der persönliche Umgang mit den Geräten im Alltag. Forscher versuchen daher, den Mechanismen des Konsumentenverhaltens auf die Schliche zu kommen.

Ira Nagel, Elektroingenieurin

«Wenn ich etwas begonnen habe, dann schliesse ich das auch ab»

Mehr