Tiere & Pflanzen

Meeresschnecken, die "Schmetterlinge" des Wassers

Farbenprächtige Meeresschnecke

Eine farbenprächtige Meeresschnecke. Bild: CanStockPhoto

Schnecken leben nicht nur in unseren Gärten, sondern sind auch im Wasser weit verbreitet. Im Meer finden sich ebenso wie an Land Schnecken mit und ohne Gehäuse. Vor allem die Nacktschnecken – wie etwa die Hinterkiemer – haben eine unglaubliche Vielfalt in Farbe und Form entwickelt, die je nach Schnecke als Tarnung oder auch als Warnung vor ihrer Giftigkeit dienen kann. Viele Meeresschnecken leben am Ozeanboden, doch einige schwimmen auch im freien Wasser. Wie Fische atmen sie mit Kiemen und ihr Speiseplan ist je nach Art sehr vielfältig: Algen, Seegras, Schwämme, Borstenwürmer, Nesseltiere und sogar andere Schnecken können darauf stehen.

Einen Eindruck von der Farbenpracht dieser Tiere erhältst du in der

Bildergalerie Meeresschnecken

Wenn du dich für eine bestimmte Schnecke näher interessierst oder nach weiteren Bildern suchen möchtest, verwende dazu am besten ihren lateinischen Namen. Dieser ist eindeutig (im Gegensatz zu deutschen, englischen oder anderssprachigen Namen), und du findest damit sicher die richtigen Informationen.

Erstellt: 06.06.2014

Dieser Beitrag wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf die aktuelle Website importiert. Wir freuen uns, wenn uns allfällige Darstellungsfehler gemeldet werden: redaktion(at)simplyscience.ch.

Mehr